Der in Dresden geborene Gitarrist Joerg Dudys fing bereits im Alter von zehn Jahren an Gitarre zu spielen. Mit elf spielte er zum ersten mal in einer Band. Weitere zwei Jahre später folgten die ersten Top40-Bands und auch eigene Projekte und Kompositionen sollten rasch folgen. 1988 verlies er die damalige DDR.

 

 


Kurz vor Beginn seines Musikstudiums in Aschaffenburg, welches er 1993 mit Diplom abschloss, arbeitete er mit der Dresdener Band „MCB“ zusammen. Seit 1997 arbeitet er mit Herwig Mitteregger zusammen und machte 1998 für Sandie Wollasch Aufnahmen in dem „QuadStudio“ in Nashville. Im Jahr 2000 wurde er erstmalig selbst als Produzent aktiv.


Im Jahr 2002 begann Joerg ein eigenes Tonstudio zu betreiben um seine Tätigkeit als Produzent für diverse Künstler auszubauen. 2003 stieg er als fester Gitarrist bei der Band von Julia Neigel ein und Co-Produzierte ein „The Flames“-Album.


Als Studiomusiker arbeitete er unter anderem für Simon Collins und Nena oder auch Hubert Kah. Größen wie Peter Schilling, Edo Zanki und Laith Al Deen vertrauen dem Gitarristen nicht nur im Studio sondern auch bei zahlreichen Liveauftritten. Auch mit Künstlern wie Joy Fleming, Pe Werner, Peter Freudenthaler von Fools Garden, „Die Happy“-Sängerin Marta Jandova, Thomas D., Sasha, Wolfgang Niedecken, Xavier Naidoo, Reamon, Roachford, Rolf Stahlhofen, Mousse T,Natasha und Daniel Bedingfild oder Cosmo Klein stand Joerg auf der Bühne.